Von Gro├č bis Klein

In einem hart umk├Ąmpften Match der VC Tirol Landesliga A Mannschaft gegen die TI rot konnten die Damen von Trainer Harald Rumesch einen 3:1 Sieg in der Sporthalle des Innsbrucker Reithmann Gymnasiums einfahren. Der erste Satz ging mit 25:23 an die Gegnerinnen, und im zweiten Satz drehte das VCT Team einen R├╝ckstand von 20:15 zum 24:26 Satzgewinn. Das gut eingespielte Duo – Aufspielerin Lea Penz und Au├čenangreiferin Ivana Morihladkowa – brachte den Vizemeister der letzten Saison mit 20:25,22:25 auf die Siegerstrasse. ÔÇ×Das war das bisher beste Match meiner M├ĄdelsÔÇť res├╝mierte Harald Rumesch, ÔÇ×aber wir m├Âchten uns f├╝r die weiteren Begegnungen noch steigernÔÇť f├╝gte eine zuversichtliche Aufspielerin hinzu.

Im Nachwuchsbereich musste sich die Jugend des VC Tirol 1 u18w Teams dem Team der TI geschlagen geben, konnte aber gegen VC Tirol 2 mit 2:0 gewinnen. Dass die 2er Mannschaft auch gegen inzingvolley in R├╝ckstand ger├Ąt, war schon auch dem jungen Durchschnittsalter geschuldet.

In der Liga der u15 M├Ądchen trennten sich VC Tirol 1 u15w und der VC Mils nach einer 1:0 Satzf├╝hrung mit einem 1:2 f├╝r Mils. Das zweite Spiel gewann VCT 1 gegen Schwaz mit 2:0. Das Team VC Tirol 2 beendete den Grunddurchgang mit zwei Niederlagen am 4. Tabellenplatz. VC Tirol 1 spielt nun im Oberen und das 2er Team im unteren Playoff.

Bereits am Samstag spielten die Superminis im Paulinum in Schwaz bzw. in Steinach am Brenner. Die Girls von VC Tirol 1 u13w beendeten auch diesen Turniertag am 1. Platz vor Brixental und VC Tirol 2. VC Tirol 3 belegte den 7. Gesamtrang in dieser Gruppe in Schwaz sowie auch VC Tirol 4 beim Spieltag in Steinach.

Am Samstag spielen die VC Tirol u14w Minis die erste Runde im oberen Playoff und am Montag ist die HALICup Mannschaft im Einsatz. Die Spielzeiten geben wir wieder auf unserer Facebook-Seite bekannt.